Maschinenring Ulm-Heidenheim e.V.
Maschinenring Ulm-Heidenheim e.V.

Immer auf dem laufenden sein ...

Stellenausschreibung

 - unser Veranstaltungskalender

Daten werden geladen...

Maschinengemeinschaft / MR Ulm-Heidenheim AG

 

Sie haben etwas zu verkaufen ?

Sie suchen etwas ?

 

..ab sofort können Sie hier Ihre Kleinanzeigen direkt auf der Seite des Maschinenringes Ulm-Heidenheim (nach Überprüfung durch die Geschäftstelle) einstellen. 

Öffnungszeiten                Biomassehof Langenau

Öffnungszeiten:

 

Montag, Mittwoch, Freitag                   13.00-17.00 Uhr

 

Samstag                  9.00-13.00 Uhr

 

Von uns für Sie !

Neu - Agrardieselantrag 

Die Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft ist mit einer Steueranmeldung nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck für die innerhalb eines Kalenderjahres zu begünstigten Zwecken verwendeten Gasöl-, Pflanzenöl- und Biodieselmengen zu beantragen. 

Geförderte Beratungsmodule

Mit dem Förderprogramm „Beratung landwirtschaftlicher Betriebe" vergünstigt das Land Baden-Württemberg bestimmte Beratungsangebote für die Betriebe deutlich um bis zu 100 Prozent. Die Maßnahme im Rahmen des Maßnahmen- und Entwicklungsplans Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014–2020 können alle Betriebe der Landwirtschaft, des Garten- und Weinbaus nutzen. Informationen zum modularen Aufbau des beratungssystems und den einzelnen Modulen finden Sie hier.

Gewerblichkeit Transporte durch Lohnunternehmer

 

Für alle land- oder forstwirtschaftlichen Transporte sowie für Dienstleistungen, die auch Transporte beinhalten, z.B. Silageernte, Gülle, Gärrestaus­bringung etc., die aber nicht direkt von Landwirt zu Landwirt im Rahmen des Maschinenrings abgewi­ckelt werden, gilt nach einer neuen Rechtsauffas­sung der Behörden ab Juni 2017 die Erlaubnis­pflicht nach dem Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG).

 

Flexibilitätsprämie für Biogasanlagen und Biomethanolanlagen

Für Bestands-Biogasanlagen, die bis zum 31. Juli 2014 in Betrieb genommen wurden, kann die mit dem EEG 2012 eingeführte Flexibilitätsprämie be­antragt werden. Jedoch kann die Flexibilitätsprä­mie nicht unbegrenzt beantragt werden. Im EEG 2014 wurde ein Zubaudeckel von insgesamt 1.350 MW eingeführt, der Stand März 2017 schon zu ca. 25% ausgenutzt ist.

 

Wichtig deshalb: Wenn Sie die Prämie beantra­gen möchten, sollten Sie rasch handeln.

 

Konkret zur Höhe der Prämie

Bestandsanlagen, die vor dem 01.08.2014 in Be­trieb genommen worden sind, erhalten nach dem EEG 2014 bzw. 2017 je zusätzlich installiertem Ki­lowatt pro Jahr 130 Euro. Die Flexibilitätsprämie ist auf zehn Jahre garantiert.

 

Berechnung:

PInst. - (1,1 x PBemessung) = PZusatz x 130 €/kW

 

Beispiel (vereinfacht):

Bisher installierte Leistung/Bemessungsleistung

BHKW 1: 250 kW

Zusätzliche flexible Leistung BHKW neu: 150 kW

 

400 kW – (1,1 x 250 kW) =

125 kW x 130 €/kW    = 16.250 €/Jahr

 

Flexibilitätsprämie gesamt (10 Jahre)                       = 162.500 €

 

Folgende Anforderungen müssen berücksich­tigt werden:

Geschlossenes Endlager für Gärreste sowie eine Gasfackel oder eine andere zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung
Nachweis über die erforderlichen Gasspei­cherkapazitäten für den flexiblen Betrieb der Anlage
Nachweis über die flexible Fahrweise der An­lage
Nachweise über Direktvermarktung
Fahrplan des Vermarkters oder des Netzbe­treibers
Nachweis über die Möglichkeit zur viertel­stündlichen Messung
behördliche Genehmigung für die gesamte in­stallierte Leistung

 

Bei Interesse helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ansprechpartner ist Hans Fetzer,

Tel: 07345 / 96 91 13

Interessantes aus dem Netz..

Maschinenring Ulm-Heidenheim e.V.
Kalmenbrunnenstr. 2/1
89129 Langenau

Tel.: +49 7345/9691-0

E-Mail:
mr(at)maschinenring-ulhdh.de


Nutzen Sie auch unser
Kontaktformular

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Do. :

08:00  - 16:30 

Fr. :

08:00  - 16:00 

Wir freuen uns auf Sie !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maschinenring Ulm-Heidenheim e.V.